Wir vernetzen Andrologen & Patienten! weitere Infos

Männergesundheit - Informationen rund um die Andrologie

Andrologie - im weitesten Sinn

Andrologie, auch Männerheilkunde genannt, umfasst die Lehre bzgl. der männlichen Geschlechtsorgane (männliche Genitale). Es gibt äußere und innere Geschlechtsorgane. Zu den äußeren Geschlechtsorganen zählen Penis und Hodensack, zu den inneren Geschlechtsorganen gehören Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenblase, Spritzkanälchen und Prostata. Somit behandelt das medizinische Fachgebiet der Andrologie alle Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen der männlichen Geschlechtsorgane.

PD Dr. Engl zur Definition von Andrologie

Andrologie - im engeren Sinn

Die Andrologie ist ein Spezialgebiet der Urologie und befasst sich mit spezifischen männlichen Problemen, wie den Fortpflanzungsfunktionen des Mannes und den dazugehörigen Störungen in sämtlichen Lebensphasen. Daher wird die Andrologie auch als sogenannte Männerheilkunde bezeichnet und bildet das Gegenstück zur Frauenheilkunde.

Zu den zentralen Themen der Andrologie im engeren Sinn zählen:

  • Zeugungsfähigkeit beim Mann (Unerfüllter Kinderwunsch bei Unfruchtbarkeit / Infertilität)
    In Zusammenarbeit mit reproduktiv tätigen Ärztekollegen werden Andrologen bei der Diagnose und Therapie von Störungen der männlichen Zeugungsfähigkeit tätig.
  • Hormonbildung im Hoden (Hypogonadismus / Testosteronmangel)
    Testosteronmangel kann zu Beeinträchtigungen des Wohlbefindens, aber auch zu Störungen der Funktionen des Körpers führen. Eine Zufuhr in Form von Tabletten, Spritzen und Gelen ist die Therapie der ersten Wahl.
  • Erektionsfähigkeit (Erektile Dysfunktion)
    Erektionsstörungen können die Folge von Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Krebserkrankungen und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sein.
  • Männliche Verhütung (Kontrazeption)
    Als Form der männlichen Verhütung gilt die Vasektomie (Unterbindung der Samenleiter), sie ist eine sichere Verhütungs-Methode, welche von Urologen/Andrologen durchgeführt werden kann. Auch die Wiederherstellung der Zeugungsunfähigkeit nach einer Sterilisation (Vasovasostomie) wird von diesen Fachärzten vorgenommen.
  • Alternder Mann (Seneszenz)
    Die Anti-Aging-Medizin hilft dem Mann beim älter werden und bietet Möglichkeiten, die Lebensqualität in dem Bereich zu verbessern. Andrologisch tätige Ärzte sind hier die richtigen Ansprechpartner.

Diese Themen können im weitesten Sinn erweitert werden, da es mit anderen Themen Überschneidungen gibt. So kann bspw. das Benigne Prostatasyndrom (BPS) auch zur Andrologie zählen.